Die exklusive JOOP! Capsule Collection vereint Herkunft mit Zeitgeist. Ausgehend vom ikonographischen JOOP! Kornblumen-Logo der 80erJahre, das Markengeschichte geschrieben hat, wurde ein moderner Look entwickelt. In Zusammenarbeit mit Peter Schmidt, dem international renommierten Produkt- und Markendesigner und Schöpfer der Original-version, wurde eine moderne JOOP! Cornflower kreiert. Die neue Version spielt mit dem historischen Original, schafft aber gleichzeitig den Sprung in die Gegenwart. In diesem Kontext wurde auch ein neues schachbrettartiges All-over-Muster kreiert, das sich als weiteres Designelement durch die Capsule Collection zieht. 

Alle Teile der Capsule Collection transportieren einen urbanen Casual Look. Im Zentrum steht dabei die frische, moderne JOOP! Cornflower, die sich als übergreifendes Stilelement in allen Produktgruppen wiederfindet. Lässige Cornflower- Jersey- und -Strickteile werden durch Hose, Hemd, Blouson, Wendelederjacke und Accessoires ergänzt. Miteinander kombiniert ergibt sich ein zeitgemäßer markenikonischer Total Look.

Die exklusive JOOP! Capsule Collection vereint Herkunft mit Zeitgeist. Ausgehend vom ikonographischen JOOP! Kornblumen-Logo der 80erJahre, das Markengeschichte geschrieben hat, wurde ein moderner Look entwickelt. In Zusammenarbeit mit Peter Schmidt, dem international renommierten Produkt- und Markendesigner und Schöpfer der Original-version, wurde eine moderne JOOP! Cornflower kreiert. Die neue Version spielt mit dem historischen Original, schafft aber gleichzeitig den Sprung in die Gegenwart. In diesem Kontext wurde auch ein neues schachbrettartiges All-over-Muster kreiert, das sich als weiteres Designelement durch die Capsule Collection zieht. 

Alle Teile der Capsule Collection transportieren einen urbanen Casual Look. Im Zentrum steht dabei die frische, moderne JOOP! Cornflower, die sich als übergreifendes Stilelement in allen Produktgruppen wiederfindet. Lässige Cornflower- Jersey- und -Strickteile werden durch Hose, Hemd, Blouson, Wendelederjacke und Accessoires ergänzt. Miteinander kombiniert ergibt sich ein zeitgemäßer markenikonischer Total Look.

Dark Image Placeholder

The Symbol

Entdecken Sie hier passend die neue Cornflower Collection.

Als international renommierter Produkt- und Markendesigner steht Peter Schmidt (THE STUDIOS) wie kein anderer für die ganzheitliche Inszenierung von Marken. Mit seinen vielfältigen Designs begleitete er bereits zahlreiche Marken, die bis heute seine Handschrift tragen – so auch JOOP!. Für die Brand gestaltete er nicht nur den JOOP! Schriftzug, sondern auch das JOOP! Kornblumen-Logo. Die von ihm entworfene Cornflower gibt der Marke seit den 80er Jahren ein Gesicht und ist als unverwechselbares Stilelement aus dem JOOP! Design nicht mehr wegzudenken. 


Inspiriert vom ikonographischen JOOP! Kornblumen-Logo der 80er Jahre, kreierte JOOP! nun gemeinsam mit ihm eine Neuinterpretation dieser kleinen, aber doch so powervollen Blume in einer exklusiven Cornflower Kapsel Kollektion – und vereint somit Herkunft mit Zeitgeist. Als kleine Hommage an die JOOP! Cornflower und den Schöpfer der Originalversion in diesem Rahmen ein exklusives Interview mit dem Ikonenmacher selbst!

Herr Schmidt, mit mehr als 50 Jahren Berufserfahrung gibt es vermutlich beinahe kein Design-Genre mehr, in dem Sie noch nicht tätig waren. Und das immer wieder aufs Neue mit großem Erfolg. Nicht zuletzt erhielten Sie erst dieses Jahr den German Design Award in der Kategorie „Personality of the Year“. Haben Sie eine persönliche Erfolgsformel? 

Eine Erfolgsformel gibt es so nicht, da jeder Kunde und jedes Projekt neue Herangehensweisen erfordert und andere Bedürfnisse hat. Wich-tig für mich ist immer, alles zunächst auf sein Minimum zu reduzieren, um den Blick aufs Wesentliche zu richten. So bekommt man einen kla-ren Blick für die nötige Arbeit. Erst dann können alle weiteren Kompo-nenten wieder hinzugefügt werden.


Wo schöpfen Sie immer wieder aufs Neue Inspiration?

Aus Büchern und der Natur. Ich lese sehr viel und bewundere die Natur, wie sie Probleme löst. Eigentlich kann man sagen, dass jede Antwort in der Natur selbst liegt und wir sie nur finden müssen.


Welche Erfahrung hat Sie in Ihrer Arbeit am nachhaltigsten geprägt?

Es gibt natürlich unzählige Geschichten und Erfahrungen, die sich über die Jahre zugetragen haben, und sie im Einzelnen zu erzählen, verbie-tet die Diskretion. Als inspirierend und sehr intensiv bleibt mir aber in jedem Falle der Austausch mit Wolfgang Joop in Erinnerung. Dieser Austausch hat mich nachhaltig geprägt.

Zeitgeist ist ein Begriff, der im JOOP! Design eine große Bedeutung einnimmt. Inwieweit prägt der gegenwärtige Zeitgeist Ihrer Meinung nach das heutige Design? Welchem Wandel und welchen Herausfor-derungen begegnen Sie dadurch in Ihrer Arbeit? 

Momentan sieht man, dass die großen Fashionbrands sehr zeitgeistig unterwegs sind. In einem gewissen Maße ist Zeitgeist sicherlich auch für die Mode essentiell. Dennoch lässt die derzeitig stattfindende Vereinheitlichung diverser Marken deren Identität schon sehr stark schwinden. Wichtig ist aus meiner Sicht, auch im Wandel der Zeit dem Zeitgeist nicht bedingungslos zu folgen, sondern vielmehr zeitlos mit Blick auf den Zeitgeist zu sein. Ich glaube, dies haben wir bei vielen unserer Marken bisher geschafft. Auch JOOP! ist da sicherlich ein sehr gutes Beispiel – natürlich juckt es uns hier und da auch mal, das Logo genau ins Visier zu nehmen und es auf seine Aktualität zu prüfen.


Bekannt sind Sie nicht nur für Ihre großartigen Produkt-, sondern auch für Ihre Corporate Designs. Was macht ein starkes Logo-Design in Ihren Augen aus?

Ein Logo ist die wichtigste Reduktion der Marke. Natürlich kann sie nicht so viel erzählen wie ein schöner Bildband, toll geschriebene Texte oder auch ein komplettes Corporate Design, aber doch ist es die Krone des Ganzen, die oft auch den wichtigsten Kontaktpunkt zum Kunden darstellt. Deshalb ist es wichtig, dass es klar und einfach kommuniziert, wofür eine Marke steht, wie die Leute hinter der Marke denken, und dass es dies den Kunden bedingungslos um die Ohren haut (lacht).

Sollten Marken ihr Corporate Design im Laufe der Zeit anpassen, um am Puls der Zeit zu bleiben? 

Das ist eine ganz interessante Frage. Am Puls der Zeit zu bleiben, ist natürlich immer sehr wichtig. Aber noch besser ist es, man ist seiner Zeit ein kleines Stück voraus. Dies kann man nicht nur mit einer mutigen Wette sein, sondern auch, indem man Zeitlosigkeit in das Konzept mit einarbeitet. Ein Corporate Design ist immer im Wandel der Zeit zu sehen, doch sollte es nie flüchtig daherkommen, um über Jahrzehnte das Image zu stützen und ein Qualitätsversprechen für den Kunden zu bilden.


Woher nahmen Sie Ihre Inspiration für die JOOP! Cornflower? Wie sah der Entwicklungsprozess in der Wort- und Bildmarke damals aus?

Wolfgang Joop wollte unbedingt ein Symbol, ein Bild für seine Beautyprodukte – auch um diese noch mehr von der Mode zu trennen. Über die Jahre wurde es allerdings zu einem großen Ganzen, was sicherlich auch gut ist. Der Schriftzug JOOP! war damals sehr klar und deutlich, auch das Ausrufezeichen war für die damalige Zeit revolutionär. Darum sehnten sowohl Wolfgang als auch wir uns sehr nach etwas Emotionalität, gerade in Hinblick auf Accessoires und Make-up- bzw. Duftprodukte. In diesem Zuge entstand die Cornflower, die an ein royales Stilelement erinnert bzw. dieses darstellt.


Wie war die Erfahrung für Sie, das von Ihnen ursprünglich geschaffene Cornflower-Design neu zu interpretieren?

Das war ein großer Spaß. Natürlich war es notwendig, die Cornflower an die heutigen Gegebenheiten und auch den digitalen Wandel anzupassen. Damals bestanden ganz andere Anforderungen und auch die Menschen haben anders gedacht. Die Neuinterpretation war daher dringend notwendig und ein sehr spannender Prozess. Indem das bestehende Design neu durchdacht wurde, kamen wir dann zu dem Entschluss, dass eine Weiterentwicklung der richtige Weg ist.